Hundeschule Herzog

0151/46332561

hundeschule.herzog@gmx.de

 


Konsequent ?!

Die Sache mit der Konsequenz

 

Überall liest man, dass Konsequenz in der Hundeerziehung ein wichtiges Element ist.

Das stimmt und es ist für den Hund etwas Positives!

 

Konsequente Erziehung heißt für mich, dass ich Regeln aufstelle, an die sich alle halten können.

Passt mein Anspruch zum Leistungsstand des Hundes?

Kann mein Hund auch in der Situation in Sitz bleiben oder wird er wieder aufstehen, weil er noch garnicht in der Lage ist trotz Reiz von außen, sitzen zu bleiben?

Regeln und Grenzen sollten klar und fair sein. Meine Hunde kennen sie und wissen welches Verhalten sich lohnt. Ich bestätige es regelmäßig, so verstärke ich noch das Verhalten, welches mir gefällt.

Ich kann auch mal eine Ausnahme machen, aber es sollte eine Ausnahme bleiben.

Im täglichen Umgang mit dem Hund sollten die aufgestellten Regeln ruhig und konsequent durchgesetzt werden.

Ich weiß, das ist nicht immer leicht. Vor allem nicht für meinen Mann :)

Aber durch Bequemlichkeit oder Zeitdruck unerwünschtes Verhalten immer stärker werden zu lassen und dann irgendwann sauer zu werden, finde ich nicht fair.

Selbstbewusstsein ist still - Unsicherheit ist laut. Auch in den Augen des Hundes.

Wenn ich nicht möchte, dass mein Hund im Garten buddelt, darf ich ihn dort auch nicht alleine lassen. Gerade im Welpen und Junghundealter nicht! Ich muss bei ihm bleiben und ihn im Auge behalten, auch wenn es kalt draußen ist.

Alles was ich toleriere, das akzeptiere ich auch.

 

Aus meiner Sicht brauchen Hunde konsequent umgesetze Regeln und Grenzen. Es gibt ihnen Struktur und Sicherheit. Alles in einem entspanntem Rahmen und sie werden euch lieben und gerne folgen.